RP-Online.de: Emmerich Aleviten-Heim: Vernehmungen laufen

Polizeilicher Staatsschutz ermittelt unter Hinzuziehung von Dolmetschern.

Der Staatschutz beim Polizeipräsidum Krefeld hat gestern Vernehmungen vorgenommen im Zusammenhang mit der Brandstiftung im neuen Haus des alevitischen Vereins in Emmerich.

Wie berichtet, war in dem Haus am Löwentor am Sonntagmorgen von Unbekannten ein Feuer gelegt worden. Ein Zeuge hatte es entdeckt. Durch das schnelle Eingreifen der Emmericher Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden.

Der Staatschutz hat die Ermittlungen übernommen, weil ein fremdenfeindlicher Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann. So stand es in einer Pressemitteilung der Kreis Klever Polizei am Sonntag. Und mehr Informationen gab es zu dem Fall auch gestern nicht. Die Pressestelle der Polizei in Krefeld teilte lediglich mit, dass die Vernehmungen unter Hinzuziehung von Dolmetschern stattfinden.

Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.