Bundesweiter Bildungskongress für LehrerInnen des Alevitischen Religionsunterrichts (ARU) vom 12.-14. Mai 2017 in Dortmund

Am 12.-14. Mai 2017 findet in Dortmund ein bundesweiter Bildungskongress der Alevitischen Gemeinde Deutschlands (AABF) statt, an der die ARU-Lehrkräfte sowie auch angehende ARU-LehrerInnen und Lehramtsstudierende aus den unterschiedlichen Bundesländern teilnehmen können.

Der Bildungskongress bietet ein umfassendes Programm aus Fachvorträgen und Workshops an:

Programm für Freitag, den 12.05.2017

Impressionen aus dem Alevitischen Religionsunterricht

Eröffnungsrede/Ansprache – Aziz Aslandemir, stellvertretender Bundesvorsitzender der AABF

Einführung in die Alevitische Lehre – Yılmaz Kahraman – Bildungsbeauftragter der AABF

Imbiss mit anschließendem musikalischem Ausklang – Musikensemble viaDem

Programm für Samstag, den 13.05.2017

Fachvorträge:

Die soziologische Entwicklung des Alevitentums in Bezug auf Klima und Topographie –  Dr. Klaus Gebauer, angefragt

Was ist Religion? Wo steht das Alevitentum? – Prof. Dr. Hüseyin Ağuiçenoğlu

Arbeit in den Workshops:

Workshop 1:

Schriftliche Quellen im Alevitentum – Prof. Dr. Hüseyin Ağuiçenoğlu

Workshop 2:

Ursachen und Formen der Nationalismusbildung und Re-Ethnisierung bei türkeistämmigen Jugendlichen – Prof. Dr. Kemal Bozay

Workshop 3:

Das Semah-Ritual – Nurten und Ahmet Erdoğan

Workshop 4:

Musik und Ritus bei den anatolischen Aleviten – Assoc. Prof. Dr. Murat Bulgan

Kulturelles Programm: Idil Nuna Baydar alias Jilet Ayşe

Muhabbet mit Saz

Programm für Sonntag, den 14.05.2017

Fachvorträge:

Das Amt des Geistlichen  – Cafer Kaplan Dede, Vorsitzender des Geistlichen Rates

Salafismus in Deutschland – Erscheinungsformen, De-Radikalisierungsmöglichkeiten und Ansätze für die Präventionsarbeit im Jugendbereich  – Yılmaz Kahraman, Bildungsbeauftragter der AABF

Das vollständige Programm finden Sie hier: Aus- und Fortbildung_ARU_Dortmund.

Anmeldung: info@alevi.com

Telefon: 0221-9498560