Projektassistentin/Projektassistent im Projekt „AKTIV!“ gesucht!

                                   Stellenausschreibung vom 31.08.2017

Bei der Alevitischen Gemeinde Deutschland ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Projektassistentin/Projektassistent im Projekt „AKTIV!“

zu besetzen.

Die Alevitische Gemeinde Deutschland e.V. (nachfolgend AABF) ist Träger des Projekts bei der Zuständigen Behörde für den Inneren Sicherheitsfonds (ISF) sowie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Schwerpunkte dieses Präventionsprojekts sind soziale Integration, Förderung demokratischer Strukturen und Erziehung zu Demokratie, Toleranz und Gewaltlosigkeit. Ziel des Projekts ist die Aus- und Fortbildung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die sogenannten Aktiv_Botschafter, sowie die Bildung von Netzwerken vor Ort.

Das Projekt „AKTIV! – Aktiv für Demokratie und Toleranz in der Migrationsgesellschaft“ möchte islamistisch und salafistisch orientierten Ungleichwertigkeitsideologien entgegenwirken und einen Beitrag für eine demokratische Kultur und ein friedliches Miteinander in der Einwanderungsgesellschaft leisten.

Aufgabenspektrum:

  • Mitarbeit an der Planung und Durchführung des Projektes
  • Erstellen von Arbeitspapieren, Berichten und Vorlagen
  • Unterstützung der Projektleitung

Erwartet werden folgende Kenntnisse und Fähigkeiten, bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium, vorzugsweise der Erziehungs-, Sozial-, Politik- oder Religionswissenschaften
  • Berufserfahrung in den Bereichen Integration, Migration, Antirassismus, Antidiskriminierung, Extremismusprävention und Menschenrechte
  • Hohes Maß an Belastbarkeit unter Einschluss zeitlicher Flexibilität
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Erfahrung mit MS Office und MS Project
  • Fähigkeit zum konzeptionellen, selbstständigen Arbeiten
  • Sicheres und gewandtes Auftreten
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit

Die Aufgabenwahrnehmung erfordert ausgeprägte Fähigkeiten in den Bereichen sozialer, methodischer und persönlicher Kompetenz. Erwartet wird ein hohes Maß an Engagement und Pflichtbewusstsein.

Die Neueinstellung würde im Rahmen eines befristeten Arbeitsvertrages grundsätzlich nach TVöD erfolgen. Des Weiteren gilt die Einstellung unter Vorbehalt und tritt erst bei Erlangen der ISF-Förderung in Kraft.

Ihre aussagefähige Bewerbung (Bewerbungsanschreiben, tabellarischer Lebenslauf, jeweils eine Kopie aller Abschlusszeugnisse und Tätigkeitsnachweise) senden Sie bitte bis zum 24.09.2017 an die

Alevitische Gemeinde Deutschland e. V. (AABF)
Bewerbung „AKTIV!“

Stolberger Straße 317
50933 Köln

Oder per E-Mail an: dilek.yildiz@alevi.com

Beginn der Tätigkeit: 01.10.2017

Anzahl der Stellen: 1

Teilzeitstelle (29,25 Std./W.)
Für weitere stellenbezogene Auskünfte steht Ihnen Frau Dilek Yildiz (Telefon 0221 949856 41) gerne zur Verfügung.