Schwarzwaelder-bote.de: Kundgebung mit 130 Menschen gegen die Türkei

Rund 130 Menschen folgten laut Polizei dem Aufruf der Alevitischen Gemeinde VS zur Kundgebung gegen die militärische Intervention der Türkei in Syrien.

Sie versammelten sich auf dem Vorplatz des Schwenninger Bahnhofes und demonstrierten friedlich gegen das Blutvergießen in der Region um Afrin, wo auch viele Aleviten leben. „Wir rufen zum Frieden auf“, sagt Elif Cangür. Die Demonstranten verurteilten die Besetzung des syrischen Gebietes „auf das Schärfste“, da den Preis dafür „die unschuldige Bevölkerung“ bezahle.

Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.