Wir teilen das Leid des griechischen Volkes!

Wir teilen das Leid des griechischen Volkes!  

Die verheerenden Waldbrände in Griechenland in der Nähe von Athen haben eine große Zahl von Todesopfern gefordert. Mehr als 70 Menschen sind dem Brand zum Opfer gefallen. Viele Menschen haben nicht nur ihre geliebten Angehörigen verloren, sondern durch den Brand wurde auch ihr Hab und Gut zerstört, viele müssen um ihre Existenz bangen.

Der Schmerz des griechischen Volkes ist nicht in Worte zu fassen. Es musste eine Tragödie erleben, die vermutlich vermeidbar gewesen wäre. Vieles deutet auf Brandstiftung hin. Verantwortlich für den verheerenden Waldbrand könnten Grundstücksspekulanten sein, die auf diese Weise versuchen, wertlose Waldgrundstücke in lukrative Baugrundstücke umzuwandeln. Zudem sind schwere Versäumnisse Griechenlands beim Katastrophenschutz zu verzeichnen.

Bereits früher mussten Menschen in Griechenland bei Waldbränden ihr Leben lassen, weil große Mängel beim griechischen Katastrophenschutz bestanden haben. Offensichtlich hat es der griechische Staat versäumt diese Mängel zu beheben und Vorkehrungen zu treffen, um die Brandbekämpfung besser zu organisieren. Daher konnte es erst zu dieser Tragödie unvorstellbaren Ausmaßes kommen.

Wir hoffen, dass diese Tragödie als Weckruf für die Verantwortlichen dient und sie nunmehr die längst überfälligen Vorkehrungen treffen, damit solche Tragödien in Zukunft vermieden und mehr Menschenleben gerettet werden können.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt den betroffenen Menschen und dem ganzen griechischen Volk.

In stiller Anteilnahme

Alevitische Gemeinde Deutschland e.V.